Vitrea

Vitrea

Die neue Transparenz. Vitrea lebt vom Kontrast zwischen dem kühlen Glas der Front und den warmen Holztönen der Korpusteile, die sie einfassen. Vitrea passt besonders gut in lichtdurchflutete Räume mit großen Glasflächen, schönen Holzfußböden und einer zeitgemäßen Einrichtung. Das Wesentliche seiner Ästhetik ist der prägnante Hell-Dunkel-Kontrast, der die Form strukturiert.

Die Materialien von Vitrea: Die Front besteht aus mattem Glas, welches in zwei unterschiedlichen Farbnuancen erhältlich ist. Sie ist durch schmale Chromleisten eingefasst. Korpus, Deckel und Tastaturelement sind aus Eichenholz gefertigt. Hier kann man zwischen einem hellen Naturholzton oder einer tiefdunklen Beizung wählen. Alle Metallteile sind glanzverchromt.

Details akzentuieren das Design. Vitrea steht auf glanzverchromten Stahlfüßen. Die Deckel lassen sich flügelartig nach oben öffnen und leiten so den Schall optimal in den Raum. Angeregt von gläsernen Fronten der neuen Architektur, die heute unsere Metropolen prägen, entstand die Idee einer gläsernen Front: gradlinig, klar, transparent.

Oberflächen: 1. Eiche dunkel satiniert

Details: 2. Pianobank Fraktus. Design Peter Maly. Höhenverstellbare Pianobank. Geradlinig konstruiertes Fußgestell aus rechteckigen Stahlprofilen, hochglanz- oder mattverchromt. Sitzfläche mit Lederbezug in schwarz oder weiß.
3. und 4. Die Form wird durch den prägnierten Hell-Dunkel-Kontrast strukturiert.
5. Vitrea steht auf glanzverchromten Stahlfüßen.

Ausstattung: RR-Flügeltechnik, Moderator (Dämpfungspedal)

Abmessungen: Höhe 123,5 cm, Breite 152 cm,
Tiefe 59,5 cm, Gewicht: 240 kg

Broschüre: Vitrea Prospekt herunterladen